Download e-book for iPad: 1 × 1 der Psychopharmaka: Grundlagen, Standardtherapien und by Margot Schmitz

By Margot Schmitz

ISBN-10: 3798513945

ISBN-13: 9783798513945

ISBN-10: 3798519277

ISBN-13: 9783798519275

Das klinisch ausgerichtete Lehrbuch führt in four. Auflage anhand zahlreicher Fallbeispiele in die psychopharmakologische Therapie ein. Studierende, Psychotherapeuten und Ärzte, die sich mit den Möglichkeiten und Grenzen der Psychopharmakologie vertraut machen wollen, finden hier eine praxisnahe Darstellung, in welcher shape Psychopharmakologie und Psychotherapie zusammenarbeiten müssen.
Das Buch trägt insbesondere der neuen Klasse der Neuroleptika und verbesserten geriatrischen Behandlungsmöglichkeiten Rechnung und erlaubt rasche Orientierung durch Unterscheidung von Substanzen erster und zweiter Wahl. Schritt für Schritt ist nachvollziehbar, welche Entscheidung der behandelnde Arzt nach klinischen Gesichtspunkten und therapeutischen Überlegungen zu fällen hat.
Ein bewährtes Lern- und Nachschlagewerk zur Psychopharmakologie, klar gegliedert und anschaulich durch viele Beispiele.

Show description

Read or Download 1 × 1 der Psychopharmaka: Grundlagen, Standardtherapien und neue Konzepte PDF

Best german_9 books

Get Vergleich in der Grobkeramik angewandter PDF

Die Ziegeleien sind vielfach wegen Erschöpfung der im Abbau befindlichen Lagerstätten sowie durch die steigenden Anforderungen an die Qualität der Ziegeleierzeugnisse gezwungen, neue Rohstoffvorkommen zu erschließen. Nur die genaue Kenntnis der geologischen Verhältnisse der Lagerstätten vermag einen Überblick über Lagerung, Ausdehnung und Mächtigkeit der einzelnen Schichten zu geben und als Grundlage für die Berechnung des Rohstoffvorrates zu dienen.

Die Ermittlung der Faktorstruktur: Ein Multifaktor-APT by Wolfgang Aussenegg PDF

Während für große Aktienmärkte die Faktorstruktur weitgehend bekannt ist, gibt es relativ wenig empirische Evidenz über ökonomische Faktoren, die systematisch die Aktienrenditen in einer kleinen offenen Volkswirtschaft beeinflussen.

Download e-book for iPad: Intellektuelle Migrantinnen — Subjektivitäten im Zeitalter by Encarnación Gutiérrez Rodríguez (auth.)

Das Buch behandelt den Konstitutions- und Konstruktionsprozeß von Subjektivitäten im Zeitalter der Globalisierung am Beispiel der Migrationserfahrung weiblicher Intellektueller in der Bundesrepublik. Im Zentrum stehen Differenzierungs- und Hierarchisierungsvorgänge auf der foundation von Ethnisierung und Vergeschlechtlichung.

Additional resources for 1 × 1 der Psychopharmaka: Grundlagen, Standardtherapien und neue Konzepte

Example text

Die Übergänge vom normalen Trinkverhalten zum Alkoholismus sind fließend. Einige Kriterien müssen allerdings erfüllt sein, um von Alkoholkrankheit sprechen zu können. I Kontrollverlust: Immer häufiger kann die Trinkmenge nicht mehr be- stimmt werden, und die Patienten trinken bisweilen tagelang weiter, ohne an soziale oder gesundheitliche Folgen zu denken. I Toleranzentwicklung und Toleranzbruch: Die Patienten trinken mehr, als ein gesunder Mensch tolerieren und schließlich überleben könnte. Bisweilen führen kleine Trinkmengen zu einem pathologischen Rausch, in dem die Patienten aggressiv und enthemmt werden, völlig verändert und unbeeinflussbar sind.

Neue Wörter, die vom Zuhörer nicht spontan erklärt werden können. Wenn eine dieser formalen Denkstörungen vorliegt, dann spricht man von schizophrener Denkstörung. Es ist darauf zu achten, dass keine deutliche Denkbeschleunigung oder Denkverlangsamung bzw. kein ausgeprägtes Angstsyndrom gleichzeitig vorhanden sein darf, weil die Art der Denkstörung dann nicht beurteilbar ist. 2 Systematik der ErkrankunQen I Neben diesen Denkstörungssymptomen gehört auch noch zwingend eine sog. Affektverflachung zur schizophrenen Symptomatik: darunter versteht man, dass der Patient keine oder wenige Affekte zeigt, also eine sog.

4 Zwangserkrankung Fallbeispiel Eine junge Patientin wird für ihre Familie dadurch auffällig, dass sie in ihrem Zimmer nicht mehr tolerieren kann, wenn jemand ihre gesammelten Gegenstände (kleine Puppen, Souvenirs aus allen erdenklichen Ländern, die der Vater von Dienstreisen nach Hause bringt) berührt. Sie gerät in Aufregung und gereizte Ungeduld, wenn etwas zu Boden fällt oder sie selbst, z. B. durch das Öffnen eines Kleiderschranks, etwas verändert. Mit gewaschenen und eingeseiften Händen versucht sie dann, die Gegenstände wieder aufzubauen.

Download PDF sample

1 × 1 der Psychopharmaka: Grundlagen, Standardtherapien und neue Konzepte by Margot Schmitz


by Mark
4.0

Rated 4.98 of 5 – based on 27 votes